Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Playstation Festplatten – erweitern Sie Ihre Speichermöglichkeiten

Playstation FestplattenDie Festplatte für PS4 kann mit einer größeren Festplatte erweitert werden. Bei Bedarf kann auch eine kaputte Festplatte ausgetauscht werden kann. Wer seine Festplatte für PS4 austauschen, formatieren oder einbauen möchte, der sollte darauf achten, dass diese dann auch über einen SATA II – Anschluss verfügt. Unterstützt werden HDD, SSHD und SSD. Unterscheiden kann man diese Varianten sowohl im Preis als auch in der Kapazität und der Geschwindigkeit. Bei uns erfahren Sie alles, was Sie rund um Playstation Festplatten wissen müssen. Außerdem erklären wir Ihnen die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Festplattenarten und zeigen Ihnen wo Sie Playstation Festplatten günstig kaufen können.

Playstation Festplatte Test 2019 / 2020

Gibt es einen Unterschied zwischen der Festplatte im PC und denen der PS4?

Playstation FestplatteBei einem Laptop oder Notebook lassen sich die verbauten Komponenten wenig bis gar nicht beeinflussen. Dies liegt daran, dass die Hersteller dieser Geräte nur Komplettpakete zum Kauf anbieten. In den seltensten Fällen kann ein Kunde darauf Einfluss nehmen. Ein weiteres Problem ist, dass viele Kunden über kein technisches Wissen verfügen, sodass sie auch nicht wissen, was sie dort kaufen. Viele können zwar etwas mit Giga- und Terabyte anfangen, wirklich Ahnung haben Sie aber meistens nicht.

» Mehr Informationen

Zwar ist Besitzern einer Playstation bekannt, dass sie eine Festplatte für PS4 als Speichermedium brauchen, die meisten sind jedoch aufgeschmissen, wenn es dann um Abkürzungen wie HDD, SSD oder SSHD geht. Alle diese Festplattentypen werden sowohl in PCs, Laptops als auch in der Playstation verbaut.

Drei verschiedene PS4 Festplatten Systeme und ihre Preise

Im Jahr 1956 kam die erste magnetische Festplatte zum Einsatz. Diese hatte noch ein Eigengewicht von rund 500 Kilo und war in der Lage 5 MByte zu speichern. Seitdem hat sich viel verändert und die Entwicklung der Festplatten hat für den Verbraucher viele Vorteile gebracht. Heutzutage sind die Platten klein und leicht und haben eine wahnsinnig hohe Kapazität. Diese reicht mittlerweile in den Giga- wie auch in den Terabyte-Bereich hinein.

» Mehr Informationen

Im Jahr 2014 wurden etwa 5,4 Millionen Festplatten weltweit verkauft. Der führende Hersteller bei den SSD Festplatten ist Samsung. Im Bereich der HDD-Technik ist es Western Digital. Doch woi liegt eigentlich der Unterschied? Eine HDD (Hard-Disk-Drive) besteht aus mehreren Rundscheiben, auf denen die Daten gespeichert werden. Bei der SSD (Solid-State-Drive) sind dagegen keine beweglichen Teile verbaut. Man kann sich eine SSD-Festplatte wie eine Ansammlung vieler kleiner Speicherchips vorstellen, wie sie auch in einem USB Stick verbaut sind.

Tipp! Die SSHD-Festplatten nutzen bislang noch nicht viele Spieler. Die Festplatte ist als Hybrid-Festplatte bekannt, bei Apple nennt sie sich Fusion Drive. Diese Art der Festplatte hat von beiden Festplatten Teile in sich und ist somit eine Kombination aus diesen. Ein schnellerer Festspeicher wird in langsamen und konventionellen Festplatten integriert.

Ein TB kostet im Preisvergleich auf einer herkömmlichen HDD PS4 Festplatte in verschiedenen Tests etwa 50 Euro, eine SSHD Platte kriegt man im Angebot für etwa 75 Euro. Die SSD liegt dagegen bei einem Preis von ca. 320 Euro. Wer eine Playstation Festplatte günstig kaufen möchte, sollte daher lieber auf die HDD Technologie zurückgreifen.

Die Arbeitsweise der verschiedenen Systeme

Für Hard Disk Drive steht das Kürzel HDD. Sie ist unter den Festplatten ein wahrer Klassiker. Auf die Oberfläche einer rotierenden Scheibe werden die Daten geschrieben. Sollte einmal der Strom ausfallen, sorgt die verbleibende Magnetisierung dafür, dass diese nicht verloren gehen. Ausgelesen werden die Daten über die Abtastung der Magnetisierung. Bei Erschütterung ist diese jedoch sehr anfällig, ebenso wenn der Kopf die Scheiben berührt. Bei langem Betrieb sind die rotierenden Scheiben für die Abtastung hohen Belastungen ausgesetzt.

Die SSD steht für Solid State Drive. Diese funktioniert mit Halbleitern und ist dadurch sehr leise im Betrieb. Ebenso ist sie leichter als die HDD und verbraucht weniger Energie. Ein schneller Datenzugriff ist aufgrund der Technik möglich. Aufgrund der platzsparenden Bauweise ist diese Art der Festplatte auch oft in Notebooks verbaut.

Als Hybrid Festplatte wird die SSHD bezeichnet. Die konventionelle HDD-Festplatte wird mit einem SSD-Speicher verbunden. Ein selbst lernender Algorithmus liest die vorhandenen Daten und gibt dies dann an die SSD-Komponente weiter. Die Festplatte für PS4 wird dann durch die vermehrte Verwendung beschleunigt. Die Zugriffszeiten verkürzen sich dadurch und das Datenvolumen lässt sich dadurch gut übertragen.

HDD SSD SSHD
Art der Speicherung Rotierende magnetische Scheiben Speicherchips Magnetscheiben und Speicherchips
Geschwindigkeit Eher langsam Sehr schnell schnell
Preis Günstig Teuer Mittel

Ist der Einbau einer neuen Festplatte in die PS4 kompliziert?

Sie benötigen kaum technisches Fachwissen und Erfahrungen, um die PS4 Festplatte zu wechseln, die PS4 Festplatte zu tauschen oder eine PS4 Festplatte zu erweitern. Mit etwas Geschick fällt dies auch einem Laien nicht schwer.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile der verschiedenen Festplattenarten

  • HDD Festplatten sind die günstigste Festplatten Variante.
  • SSHD Festplatten bieten ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.
  • SSD Festplatten sind schneller und weniger störungs- und erschütterungsanfällig.
  • Alle Varianten sind als interne und externe Festplatten erhältlich.
  • HDD Festplatten sind aufgrund der beweglichen Teile sehr störanfällig.
  • SSHD Festplatten haben ebenfalls bewegliche Teile verbaut, wodurch die Störanfälligkeit ebenso gegeben ist.
  • SSD Festplatten sind recht teuer.

Tipp: Die SSHD sticht bei einem direkten Vergleich bei der neuen Festplatte für eine PS4 hervor. Sie bietet einen guten Kompromiss zwischen Preis, Geschwindigkeit und Kapazität.

Die SSHD ist eine Hybridform der Festplatte für PS4 und hat auch einen Teil der Eigenschaften der HHD und der SSD, denn sie speichert sowohl auf einer „Platte“, wie auch auf einem Chip. Die Festplatte für PS4 ist in der Lage zu erkennen, welche ihrer Daten häufig verwendet werden. Daher werden diese auf dem Speicher mit einem schnellen Zugriff abgelegt. Aufgrund dieser Eigenschaften haben Sie hier die Möglichkeit, anders als bei der üblichen Festplatte für PS4, auf einen größeren und schnelleren Speicher zurückzugreifen. Gleichzeitig bieten SSHD Festplatten ein gutes Preis- / Leistungsverhältnis.

Fazit

Im Bereich Geschwindigkeit lässt sich mit der SSD Festplatte für PS4 der ein oder andere Vorteil verschaffen. Allerdings kostet diese Variante auch das meiste Geld. HDD Festplatten bieten dagegen eine höhere Speicherkapazität für einen geringeren Preis. Allerdings müssen dafür auch Abstriche bei der Geschwindigkeit in Kauf genommen werden. Die SSHD Festplatten bieten eine gute Mischung aus beiden Welten zu einem vernünftigen Preis. Daten, die oft genutzt werden, speichert die SSHD Festplatte automatisch auf dem schnelleren Flash-Speicher. Weniger genutzte Daten hingegen auf dem langsameren Hard-Disk-Speicher. So gewinnen Sie Geschwindigkeit und Speichergröße zur gleichen Zeit.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen