Aktivitätstracker – Überwachung wichtiger Körperfunktionen und Motivation für mehr Bewegung im Alltag

AktivitätstrackerAktivitätstracker sind modern und längst nicht mehr nur am Handgelenk von Sportlern zu finden. Wer seine Fitness verbessern oder seinen Alltag ein wenig aktiver gestalten möchte, für den sind die kleinen Geräte eine optimale Ergänzung im Alltag. Je nach Modell stehen Ihnen verschiedene Funktionen wie Schrittzähler, Pulsmesser oder die Analyse des Schlafes zur Verfügung. Erfahren Sie nun mehr über Aktivitätstracker und deren Funktionen im Allgemeinen, welche verschiedenen Hersteller einen Aktivitätstracker anbieten und wo Sie Ihren neuen Aktivitätstracker besonders günstig einkaufen können.

Aktivitätstracker Test 2019

Fitnessarmband und Fitnessclip: eine Frage des Displays

Aktivitätstracker Insgesamt kann zwischen zwei verschiedenen Arten von Aktivitätstrackern unterschieden werden. Üblich ist vor allem die Aktivitätsuhr, die wie eine herkömmliche Armbanduhr am Handgelenk befestigt wird und von dort aus alle Werte wie Herzfrequenz, Puls, Schritte oder zurückgelegte Kilometer beim Radfahren ermitteln. Eher selten, aber von vielen Menschen lieber genutzt, sind Fitnessclips. Diese werden einfach an die Kleidung angesteckt und sind von dort aus für die Überwachung von Körperfunktionen und der täglichen Bewegung zuständig.

In einem Aktivitätstracker Test bieten die Clips den Vorteil, dass sie über ein größeres Display verfügen und die Werte somit direkt in einer Übersicht mit einem Vergleich zu den vorherigen Tagen oder Wochen abgerufen werden können. Bei einer Aktivitätsuhr ist das Display in einem Activity Tracker Test zumeist deutlich kleiner, wobei die Daten zumeist recht einfach per WLAN oder Bluetooth auf das Smartphone, das Tablet oder den Laptop übertragen werden können. Die kleinen Armbänder bieten allerdings den Vorteil, dass Sie schon nach kurzer Zeit kaum noch am Handgelenk auffallen und wasserdicht sind. Somit können Sie sogar unter der Dusche Ihren Puls messen oder die zurückgelegte Strecke und die verbrauchten Kalorien beim Schwimmen ermitteln.

Hinweis: Die meisten Aktivitätstracker sind heutzutage mit Uhr ausgestattet und können somit Ihre herkömmliche Armbanduhr ersetzen. Lediglich zu förmlicheren Anlässen in einem Outfit mit Anzug, sollten Sie den Bewegungstracker besser abnehmen und auf eine klassische Fliegeruhr oder Ähnliches zurückgreifen.

Welche Funktionen bieten Aktivitätstracker?

Je nach Hersteller und Modell bietet Ihnen ein Aktivitätstracker ganz unterschiedliche Funktionen. In einem Aktivitätstracker Test sind die teureren Modelle zumeist mit etwas mehr Funktionen ausgestattet als günstigere. Zur näheren Erläuterung sind die gängigsten Funktionenen nachstehend in einer Tabelle aufgeführt:

FunktionErläuterung
SchrittzählerDer Schrittzähler gehört zum Standardrepertoire. Wer fitter werden möchte mit den berühmten 10.000 Schritten täglich, der wird mit quasi jedem Aktivitätstracker zufrieden sein.
Distanz / zurückgelegte StreckeDie Distanz aus den Schritten zu ermitteln, ist zumeist nicht schwer und wird ebenfalls von den meisten Modellen angeboten. Etwas teurere Modelle bieten zudem die Möglichkeit, die entsprechende Sportart einzugeben und die zurückgelegte Strecke beim Schwimmen, Fahrrad Fahren oder Snowboarden zu ermitteln (zumeist via GPS). Eine perfekte Motivation nicht nur für Sportler, sondern auch für Menschen, die im Alltag aktiv bleiben oder aktiv werden möchten.
KalorienverbrauchEinige Modelle zeigen zudem den täglichen Kalorienverbrauch an und können Sie somit beim Abnehmen (Weight Watchers, Paleo Diät, Low Carb, etc.) unterstützen. Empfehlenswert sind in einem Activity Tracker Test vor allem Armbänder oder Clips, bei denen Sie bei der Einrichtung Ihr Gewicht und Ihre Größe erfragt werden. So berechnet die Ihren Grundumsatz und zeigt Ihnen direkt einen Kalorienüberschuss oder ein Kaloriendefizit an.
KörpertemperaturVerfügt die Aktivitätsuhr zusätzlich über einen Temperatursensor, haben Sie Ihre Körpertemperatur immer im Blick. Erschrecken Sie beim Sport oder sehr anstrengenden Aktivitäten allerdings nicht, wenn die Temperatur über 39 Grad hinausreicht. Eine zeitweise Erhöhung der Körpertemperatur beim Sport ist völlig normal, sofern sich diese nach dem Training wieder normalisiert.
Pulsmesser / Herzfrequenz MesserPuls und Herzfrequenz werden wie die Körpertemperatur ebenfalls über Sensoren ermittelt. Wer mit Hilfe der Herzfrequenz trainieren und fitter werden möchte, für den bietet sich eine solche Uhr ganz besonders an. Sollten Sie an Herzbeschwerden leiden, dann besprechen Sie mit Ihrem Arzt, welcher Aktivitätstracker für Sie in Frage kommt, damit Sie Ihre Herzfrequenz beim moderaten Training überwachen können und die vom behandelnden Arzt vorgegebenen Werte nicht überschreiten.
SchlafanalyseOhne einen gesunden und ausreichend langen Schlaf bringt das beste Training nichts. Aus diesem Grund verfügen viele Geräte in einem Aktivitätstracker Test über eine Funktion zur Schlafanalyse. Anhand der Bewegungen im Schlaf werden die verschiedenen Schlafphasen und deren Dauer ermittelt. Bei Schlafproblemen kann der Tracker somit erste Hinweise auf deren Ursache liefern.
SchlafphasenweckerDie meisten Modelle, die eine Schlafanalyse anbieten, verfügen daneben über einen Schlafphasenwecker. Hierbei richtet sich der Alarm nicht nach der Uhrzeit, sondern nach der Schlafphase, in der Sie sich gerade befinden. Der Alarm im Tiefschlaf und die dazugehörige Müdigkeit gehören mit einem Schlafphasenwecker der Vergangenheit an.

 Hinweis: Achten Sie vor dem Kauf unbedingt darauf, dass Ihr Aktivitätstracker mit Ihren externen Geräten wie einem Smartphone von Apple, Samsung, einem Windows Phone, etc. kompatibel ist. Nicht jeder Hersteller bietet die passende App für jedes Smartphone, Tablet oder Laptop.

Vor- und Nachteile von Aktivitätstrackern im Überblick

  • Motivationshelfer für mehr Bewegung im Alltag
  • wichtige Körperfunktionen im Überblick
  • unauffällig und kaum spürbar
  • große Auswahl
  • viele Modelle schon zum kleinen Preis erhältlich
  • relativ kleines Display bei den meisten Armbändern
  • nicht alle Modelle sind mit allen Smartphones, Tablets, etc. kompatibel

Namhafte Hersteller im Aktivitätstracker Vergleich

Hersteller von Aktivitätstrackern gibt es mittlerweile einige. Während die Preise für einen Clip oder eine Uhr sehr hoch waren, sind Aktivitätstracker heute bereits für unter 20 Euro erhältlich. Zu den namhaften Marken aus einem Aktivitätsarmband Test zählen unter anderem:

  • Garmin (Garmin vivofit, Garmin vivoactive, Garmin vivomove, Garmin Forerunner, etc.)
  • Fitbit
  • YAMAY
  • Letsfit
  • Xiaomi
  • Willful
  • Letscom
  • Lintelek
  • Huawei
  • Smartwatch
  • Medisana
  • HalfSun

Marken wie Garmin und Fitbit gehören in einem Aktivitätstracker Vergleich natürlich zu den Spitzenreitern. Ein bester Aktivitätstracker mit GPS ist definitiv dort zu finden. Billig sind die Modelle dieser Marken jedoch nicht. Ein Fitnesstracker von Garmin oder Fitbit  ist unter 80-100 Euro nur selten erhältlich. Die Erfahrungen, Bewertungen und Empfehlungen bisheriger Nutzer von Aktivitätstrackern berichten allerdings auch sehr positiv von günstigeren Modellen von Marken wie Xiaomi, Willful oder YAMAY, von denen die meisten bereits für unter 40 Euro erworben werden können. Ein bester Aktivitätstracker oder ein sehr guter Aktivitätstracker muss also keinesfalls teuer sein, zumal die Erfahrungsberichte in den Rezensionen keinen klaren Testsieger erkennen lassen.

[youtube id=”exGjnBl8LWQ”]

Aktivitätstracker kaufen: Online Shop suchen und Angebote durchstöbern

Ein bester Aktivitätstracker mit GPS, Pulsmesser, Schlafphasenwecker und co. muss nicht unbedingt im Elektronikfachhandel wie Saturn oder Media Markt erworben werden. Bei Diskountern wie Aldi oder Lidl sind Aktivitätstracker nur selten im Sortiment und wenn doch, ist die Auswahl zumeist sehr beschränkt. Suchen Sie sich stattdessen einen vertrauenswürdigen Internetshop und starten Sie Ihren eigenen Aktivitätstracker Vergleich. Mit einem geschickten Preisvergleich und einem kostenlosen Versand lassen sich einige Euros sparen, sodass Sie eventuell sogar auf ein Modell von Garmin oder Fitbit zurückgreifen können.

Hinweis: Achten Sie beim Kauf zudem auf den einen oder anderen Testbericht bisheriger Kunden, die bereits einen Aktivitätsarmband Test durchgeführt haben. Hieraus lassen sich unter Umständen wichtige Hinweise entnehmen, die Ihren Anforderungen an das Gerät entsprechen.