Babyphones – die besten Geräte für die Sicherheit der Kleinen

BabyphonesKinder sind das größte Glück auf Erden. Am liebsten möchte man Sie nie aus den Augen lassen. Dennoch braucht man bei dem ganzen Erziehungsstress auch einmal Zeit für sich. Genau für solche Fälle gibt es Babyphones. Diese ermöglichen es, dass eigene Kind beruhigt schlafen zu legen und dank des Babyphones immer zu wissen, was im Schlafzimmer des Kindes vor sich geht, um so im Fall des Falles schnell eingreifen zu können. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Unterschiede es bei den einzelnen Modellen gibt, worauf beim Kauf eines Babyphones geachtet werden sollte und welche Modelle als Testsieger zu empfehlen sind.

Babyphone Test 2019

Was ist ein Babyphone?

BabyphonesEin Babayphone dient der akustischen Babyüberwachung, während diese schlafen. Es besteht aus einem Sender und einem Empfänger. Der Sender nimmt die Geräusche im Schlafzimmer des Kindes mittels eines Mikrofons auf und überträgt diese an den Empfänger. So ist es den Eltern oder anderen Aufsichtspersonen möglich, sich während des Schlafes des Babys in einem anderen Raum aufzuhalten und trotzdem schnell reagieren zu können, wenn das Kind zu weinen oder schreien beginnt.

Die meisten Babyphone zeigen zudem die Geräuschintensität mittels verschiedenfarbiger Leuchtdioden an. Dies erleichtert die Überwachung auch bei starken Nebengeräuschen, wie beispielsweise dem Fernsehen oder Musikhören. Auch für Eltern, die an einer Hörbehinderung leiden ist dies eine wertvolle Zusatzfunktion, am besten in Verbindung mit einem Vibrationsalarm.

Ein Babyphone oder eine Baby Kamera lässt sich auch zur Überwachung von schwer pflegebedürftigen Menschen einsetzen. Hierfür eignet sich insbesondere ein Babyphone mit Kamera, ein Babyphone mit hoher Reichweite oder ein Babyphone mit Gegensprechfunktion

Welche Unterschiede bei Babyphones gibt es?

Die meisten Babyphones übertragen die aufgenommenen Geräusche mittels Funktechnik und nutzen dabei den DECT-Standard, wie auch Schnurlose Telefone. In seltenen Fällen wird auch Drahtfunk verwendet und die Signale über das hauseigene Stromnetz an den Empfänger geleitet. Mit diesen Geräten ist man jedoch nicht allzu flexibel, da sie zur Übertragung in eine Steckdose gesteckt werden müssen.

Der größte Unterschied zwischen den einzelnen Babyphone-Modellen ist jedoch der, dass manche nur akustische Signale aufnehmen und weitergeben, andere dagegen auch mit einer Kamera ausgestattet sind. Bei solch einem Video Babyphone, also einem Babyphone mit Kamera, kann auch optisch das Geschehen im Kinderzimmer über den Babymonitor verfolgt werden.

Der zweite große Unterschied bei Babyphonen ist die Übertragungsart der Signale. Analoge Babyphone sind relativ störanfällig und bieten selten eine wirklich gute Klangqualität. Digital sendende Babyphone dagegen sind deutlich klarer in ihrer Übertragung und zudem abhörsicher.

Vor- und Nachteile von Babyphones

  • das Geschehen im Schlafzimmer des Kindes kann verfolgt werden, auch wenn man sich in einem anderen Raum befindet
  • es können akustische, bei Modellen mit Kamera aber auch optische Signale übertragen werden
  • die Babyüberwachung mit einem Babyphone ermöglicht ein schnelles Eingreifen beim Weinen des Kindes oder in Notfällen
  • die Eigenschaften eines Babyphones können auch zur Schlafüberwachung von schwer pflegebedürftigen Menschen genutzt werden
  • bei manchen Geräten ist die Reichweite sehr eingeschränkt
  • manche Geräte verbreiten eine dauerhafte elektrische Strahlung, deren Folgen nicht hinlänglich erforscht sind

Auf was sollte ich beim Kauf eines Babyphones achten?

KriterienZusatzfunktion
Wenn Sie darüber nachdenken, ein Babyphone kaufen zu wollen, sollten Sie dabei diese Punkte berücksichtigen:

  • Digitale Geräte bieten eine bessere Klangqualität
  • Handelt es sich um ein Babyphone mit hoher Reichweite?
  • Ist das Babyphone strahlungsarm?
  • Es sollte sich um ein möglichst energiesparendes Gerät handeln.
  • Modelle mit hilfreichen Zusatzfunktionen kosten zwar etwas mehr, erleichtern aber viele Dinge.
  • Das Babyphone sollte sich tagsüber in den Eco Modus versetzen lassen, damit weniger Strom verbraucht wird.
Neben der Klangqualität und der Reichweite sind besonders die Zusatzfunktionen der einzelnen Modelle interessant. So gibt es Modelle, die gleichzeitig als Nachtlicht fungieren, sowie andere, die einprogrammierte Schlaflieder abspielen können. Ein Babyphone mit Gegensprechfunktion, bei denen die Elterneinheit ähnlich einem Walkie Talkie funktioniert, erlaubt das Beruhigen des Kindes bereits aus der Ferne.

Moderne Babyphones nutzen die 3G Technik oder können sich über das Wifi mittels einer speziellen Babyphone App mit dem iPhone oder Android Smartphone abgehört werden. Für Eltern mit zwei Kindern gibt es auch Babyphones mit zwei Sendern. Bei diesen Modellen werden die Geräusche von 2 Sendern an 1 Empfänger gefunkt, sodass beide Kinder gleichzeitig überwacht werden können.

Wo kann ich Babyphones kaufen?

Die bekanntesten Hersteller und Marken für Babyphones sind:

  • Philips Avent
  • Angelcare
  • Nuk
  • Reer
  • Motorola
  • Babymoov
  • Audioline
  • Samsung
  • Beurer
  • Alecto
  • Belkin
  • Grundig
  • H+H.

In vielen Babyphone Tests finden sich als Babyphone Testsieger folgende Hersteller:

  • Philips Babyphone
  • Philips Avent Babyphone
  • Angelcare Babyphone
  • Nuk Babyphone
  • Reer Babyphone
  • Motorola Babyphone

Babyphones finden Sie in den unterschiedlichsten Geschäften. Neben Elektrofachmärkten, wie Media Markt oder Saturn, haben auch große Warenhäuser, wie Real oder Drogeriemärkte wie Rossmann Babyphones im Angebot. Die Preise der einzelnen Modelle variieren bei den unterschiedlichen Anbietern, daher ist ein Preisvergleich zu empfehlen, um Ihr neues Babyphone günstig kaufen zu können. Von billig Babyphones ist allerdings abzuraten, da diese sowohl Defizite bei der Klangqualität und Reichweite, als bei auch bei der Strahlungsintensität haben.

Tipp: Auch wenn der Einfluss der Strahlung eines Babyphones noch nicht ausreichend erforscht ist, sollten Sie darauf achten, dass das Babyphone strahlungsarm ist. Wenn Sie ein Babyphone kaufen, sollten Sie dies im Hinterkopf behalten.

[youtube id=”97R_VlFr1fI”]

Fazit

Um ein gutes Babyphone zu kaufen, bedarf es etwas Zeit. Welches Babyphone das Beste für Ihre Bedürfnisse ist, erkennen Sie daran, welche des Öfteren zum Sieger verschiedenster Testberichte gekürt wurden. Verschiedene Babyphone Tests Auch die Erfahrungen anderer Eltern in Ihrem Umfeld oder Erfahrungsberichte im Internet können Ihnen eine gute Empfehlung geben. Für welches Babyphone Sie sich schlussendlich entscheiden hängt zum einen von Ihren Bedürfnissen, aber auch vom Budget ab. In einigen Geschäften können Sie auch vorab einen Babyphone Test machen, der Ihnen hilft, das beste Babyphone kaufen zu können. Die genannten Modelle, wie Philips Babyphone, Philips Avent Babyphone, Angelcare Babyphone und Nuk Babyphone, unterscheiden sich qualitativ nur sehr gering und sind in der Regel immer eine gute Wahl.