Kabelkanäle – damit Kabel nahezu unsichtbar verlegt werden können

KabelkanäleHerumliegende Kabel, die vom Fernseher zur Steckdose führen oder in der Küche die Mikrowelle mit dem Stromnetz verbinden, beeinträchtigen die Optik jeden Raums. Das Zimmer wirkt automatisch unaufgeräumt, sodass das Wohlfühlambiente darunter leidet. Kabelkanäle ermöglichen das ordentliche und saubere Verlegen von Kabeln, wenn ein Verlegen unter dem Putz nicht möglich ist. Kabelkanäle sind in zahlreichen unterschiedlichen Längen erhältlich und bestehen in der Regel aus Kunststoff oder Metall. Beim Kauf spielen vor allem die benötigte Länge sowie die Befestigungsart eine wichtige Rolle. Weiterhin sollte man sich vorab erkundigen, welches Zubehör – beispielsweise für die Montage – benötigt wird, um beim Verlegen der Kabel sicher und sauber arbeiten zu können.

Kabelkanal Test 2019

Kabelkanal: Dem Kabelsalat im Wohn- und Arbeitszimmer ein Ende setzen

KabelkanäleEin Kabelkanal kommt überall dort zum Einsatz, vor Kabel über relativ weite Strecken im Raum verlegt werden müssen. Der Kabelkanal bündelt die verschiedenen Kabel und wird so an den Wänden angebracht, dass er kaum auffällt. Will man sich einen Kabelkanal kaufen, stehen dabei oftmals folgende Varianten zur Auswahl:

  • Kabelkanal Kunststoff
  • Kabelkanal Metall
  • Kabelkanal für Wand/Wand-Kabelkanal
  • Kabelkanal Decke
  • Kabelkanal Boden/Fußboden
  • Kabelkanal Sockelleiste
  • TV Kabelkanal/Kabelkanal für TV-Wandmontage
  • PC-Kabelkanal
  • Kabelkanal mit Steckdose
  • Kabelkanal-Ecke
  • Kabelkanal rund/Kabelkanal halbrund

Die beliebteste Ausführung ist dabei ganz klar der Wand-Kabelkanal beziehungsweise der Kabelkanal für Wand. Wird dieser direkt über der Sockelleiste montiert, wird unter Umständen auch als „Kabelkanal für Sockelleisten“ bezeichnet. In ihm verschwinden Kabel, die in der Regel über längere Distanzen hinweg verlegt werden müssen. Das ist beispielsweise der Fall, wenn sich TV und Fernsehanschluss weit auseinander befinden oder wenn man eine Dunstabzugshaube an einer etwas weiter entfernten Steckdose anschließen möchte. Ein Kabelkanal Decke ist hingegen hilfreich, wenn man die Deckenleuchte nicht direkt am Lampenanschluss montieren möchte.

Das Material muss zum Verwendungszweck passen

Will man sich einen Kabelkanal kaufen, bieten Baumärkte wie Obi, Bauhaus oder Hornbach in der Regel folgende Produkte an:

  • Kabelkanal Kunststoff
  • Kabelkanal Metall
  • Kabelkanal Edelstahl
  • Kabelkanal Alu

Der Vorteil von Kunststoff besteht darin, dass er ein geringes Eigengewicht besitzt, auf die gewünschte Größe zugeschnitten werden kann und damit der Kabelkanal flexibel verlegt werden kann. Kabelkanäle aus Kunststoff sind zudem in unterschiedlichen Farben erhältlich, sodass sie an einer gestrichenen Wand oder unter dem Schreibtisch kaum mehr auffallen. Besonders beliebt sind dabei folgende Produkte:

  • Kabelkanal Weiß
  • Kabelkanal Braun
  • Kabelkanal Grau
  • Kabelkanal Schwarz
  • Kabelkanal in Holzoptik

Kabelkanal in gewünschter Farbe streichen: Nicht immer passen die Farbe des Kabelkanals und die Wandfarbe zusammen. Damit ein Kabelkanal Grau auf einer weißen Wand trotzdem nicht auffällt, kann man diesen in der gewünschten Farbe streichen. Dispersionsfarbe hält zwar für einige Zeit, deutlich besser eignet sich aber Kunststofffarbe oder Kunststofflack.

Kunststoffkabelkanäle eignen sich zwar hervorragend für die Verwendung im Inneren, beispielsweise als Kabelkanal für TV-Wandmontage oder als Kabelkanal für Schreibtisch, im Außenbereich sollte man jedoch auf widerstandsfähigere Materialien setzen. Hier eignet sich zum Beispiel ein Kabelkanal Alu oder ein Kabelkanal Edelstahl sehr gut. Diese Kanäle können nicht nur außen, sondern auch im Unterputz verlegt werden und kennzeichnen sich durch ihre Robustheit und Langlebigkeit.

Kabelkanal kaufen und verlegen: Darauf kommt es an

Ganz gleich, ob man den Kabelkanal online bei eBay oder einem anderen Shop günstig kaufen möchte oder sich für den sofortigen Einkauf bei IKEA oder in einem Baumarkt entscheidet – zu den wichtigsten Kaufkriterien zählen die Länge sowie die Befestigungsart des Kanals. Zudem spielt natürlich auch der Durchmesser eine wichtige Rolle. Je mehr Kabel im Kabelkanal versteckt werden müssen, desto breiter sollte dieser ausfallen. Netzkabel sind beispielsweise viel breiter als Anschlusskabel für den Drucker oder den Scanner. So fällt ein Kabelkanal für Schreibtisch zum Beispiel oftmals dünner aus als ein TV-Kabelkanal. Folgende Kabelkanal-Größen sind besonders gängig und daher bei fast jedem Anbieter erhältlich:

VerwendungszweckGrößen
PC-Kabelkanal, Telefon-Kabelkanal, Kabelkanal für Schreibtisch, Ethernet LAN Kabel
  • Kabelkanal 10×10
  • Kabelkanal 15×15
  • Kabelkanal 20×20
TV-Kabelkanal, Kabelkanal für TV-Wand, Kabelkanal Beleuchtung
  • Kabelkanel 20×20
  • Kabelkanal 30×30
Kabelkanal Außeneinsatz
  • Kabelkanal 40×40
  • Kabelkanal 40×60
  • Kabelkanal 60×40
Industrieller Einsatz
  • Kabelkanal 60×60
  • Kabelkanal 100×60
  • Kabelkanal 110×60 und größer

Tipp: Ab der Größe von 40×60 sind im Lieferumfang eines Kabelkanals in der Regel spezielle Klammern enthalten, mit denen die Kabel im Inneren des Kanals festgeklemmt werden können, sodass diese nicht herausfallen.

Überdies sollte man sich Gedanken machen, wie man den Kabelkanal befestigen möchte. Die meisten Kabelkanäle werden an die Wand oder in den Boden geschraubt beziehungsweise genagelt. Wer Bohrlöcher im Fußboden vermeiden möchte, entscheidet sich besser für einen Kabelkanal selbstklebend. Zudem sind verschiedene Extras wie eine Kabelkanal-Ecke erhältlich, die das geschickte Verlegen hinter oder durch eine Tür hindurch ermöglichen, ohne dass Löcher gebohrt werden müssen. Besonders häufig kommen hier Kanalkabel flach, Kabelkanal rund oder ein spezieller Kanalkabel flexibel zum Einsatz. Bei einem Kabelkanal Boden ist es wichtig, dass das Produkt einerseits flach und schmal geschaffen ist, sodass es keine Stolperfalle darstellt und anderseits so robust gefertigt, dass man problemlos darüber laufen kann.

[youtube id=”78y3rDDDvvk”]

Die Vor- und Nachteile von Kabelkanälen

Ganz gleich, ob man mit einem Kabelkanal Steckdose und Telefon verbinden möchte oder einen geeigneten Kanal sucht, mit dem man den Fernseher befestigen möchte – dank der reichhaltigen Produktvielfalt findet sich für jedes Einsatzgebiet ein passender Artikel. Zusammenfassend lassen sich damit folgende Vorteile festhalten, die für die Verwendung von Kabelkanälen sprechen:

  • lässt den Raum ordentlicher erscheinen
  • einfach zu verlegen
  • in verschiedenen Farben erhältlich, überstreichen möglich
  • Kunststoff lässt sich leicht zuschneiden
  • günstige Preise

Folgende Nachteile sollten aber auch erwähnt werden:

  • robuste Materialien wie Edelstahl oder Alu müssen vom Profi zugeschnitten werden
  • selbstklebende Kanälen halten nicht auf jedem Untergrund

Saturn, Media Markt, Aldi oder Lidl? Qualität und Preis müssen stimmen

Grundsätzlich werden Kabelkanäle relativ günstig angeboten, ganz gleich, ob es sich dabei um einen Kabelkanal Schwarz, einen Kabelkanal Weiß oder einen Kabelkanal Braun handelt. Allerdings gibt es bei Media Markt, Saturn oder auch Obi und Bauhaus oft eine so große Auswahl, dass man sich schnel unsicher ist, welches Produkt den eigenen Erwartungen gerecht wird. Obwohl man sich natürlich einen günstigen Preis wünscht, sollte man sich nicht alleine auf den Preisvergleich verlassen. Besser ist es, aussagekräftige Testberichte zu lesen. Ein Kabelkanal Test oder Vergleich muss nicht unbedingt von der Stiftung Warentest stammen, sondern kann ebenso von privaten Experten durchgeführt und veröffentlich werden. Das Produkt, mit dem die Profis die besten Erfahrungen gemacht haben, wird meist am Ende eines Berichts zum Testsieger gekürt. Da diese Produkte in der Regel ein hervorragendes Peis-Leistungsverhältnis besitzen, ist ein Fehlkauf hier äußerst unwahrscheinlich.