Speedlink Headsets – deutsche Markenqualität

SpeedlinkFällt der Firmenname „Jöllenbeck“, wird wohl nicht gleich bei jedem Verbraucher der Groschen fallen. Dabei gibt es das Unternehmen bereits seit Mitte der 1970er Jahre. Einfacher wird es für Fans von Unterhaltungselektronik dann schon, wenn als ergänzende Information die Marke „Speedlink“ ins Rennen geschickt wird. Gegründet wurde die Marke im Jahr 1998. Und seit damals wuchs der Einfluss der Marke rasant. Bekannt sind beispielsweise die Lautsprecher-Systeme, Mäuse, Tastaturen und Subwoofer-Modelle des Anbieters. Vergessen werden dürfen dabei jedoch auf keinen Fall die Speedlink Headsets, die schon zum Einsteigerpreis hohe Qualität bieten. Immer wieder bietet der Peripherie-Profi seinen Stamm- und Neukunden allerlei lohnende Innovationen, mit denen Nutzer gerade beim Speedlink Headset von einer hohen Funktionalität profitieren.

Speedlink Headset Test 2016

Ergebnis 1 - 1 von 1

Immer am Puls der Zeit mit Speedlink Headsets!

Headset.net ergänzt die Aussage zur technischen Hochwertigkeit der Speedlink Headsets um die Information, dass das Design bei den verschiedenen Modellen niemals zu kurz kommt. Nicht selten können die Headsets der Marke Speedlink völlig zurecht als echte Trendsetter bezeichnet werden, von denen sich die Konkurrenz zeitnah eine ordentliche Scheibe abschneidet. Und diese Vorreiterrolle der Speedlink Headsets ist auch nötig, um mit dem schnellen Fortschritt Schritt halten zu können. Eigene Kreativität statt Kopier-Engagement – nach diesem Motto arbeitet die Entwicklungsabteilung des Unternehmens aus Weertzen schon seit den Anfangstagen. Und das zu Preisen, die manchen Konkurrenten fast vor Neid erblassen lassen! Das können Sie den Tests und Auflistungen unter headset.net ganz schnell entnehmen.

Gelegentlich sind zusätzliche Treiber erforderlich

Anhand der Preise und der gebotenen Leistungen bei den verschiedenen Speedlink Headsets bewerkstelligen Sie Ihren Einkauf ohne große Mühen. Schon für weniger als zehn Euro können Sie eine ganze Reihe Speedlink Headsets in ganz unterschiedlichen Bereichen einsetzen. Beachten sollten Sie vor der Bestellung, ob die Geräte beim Einsatz am PC oder Laptop das Aufspielen eines zusätzlichen Treibers erforderlichen machen. Die Speedlink Headsets mit USB-Anschluss verfügen vielfach über integrierte Soundkarten und arbeiten so direkt ohne Probleme mit den Rechner-Systemen. Clip-On Headsets der Marke Speedlink wie das Modell „Ceres“ sind ideal, wenn Sie ständig Voice over IP-Programme fürs Telefonieren via Internet nutzen.

Amazon – bei Kombi-Bestellungen besonders günstig

Spiele-Junkies sind mit den Speedlink Headsets der „Medusa“-Serie teils sogar mit 5.1 Surround-Sound optimal versorgt. Wichtig: Ihr Rechner muss über eine passende Soundkarte im 5.1-Format verfügen! Diese können Sie notfalls gleich mitbestellen beim Amazon! Auf solche „großen“ Kleinigkeiten sollten Sie in den Testberichten von headset.net und den Erfahrungsberichten beim Partner Amazon blicken, bevor Sie ein Speedlink Headset bestellen und liefern lassen. Wenngleich: Das 30-tägige Rückgaberecht bringt Ihnen die Sicherheit ein, dass Sie einen Fehler bei der Produktauswahl unbürokratisch ausbügeln können. Schon ab einem Bestellwert von 29 Euro erhalten Sie Ihre Lieferung, ohne weitere Versandkostenkosten!