Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Reinigung und Pflege eines Headsets – so wird´s gemacht

Philips HeadsetEin Headset kann in Kombination mit dem eigenen Computer zu den verschiedensten Zwecken zum Einsatz kommen. Ob beim Gaming, für Video-Telefonate über den PC oder bei Konferenzschaltungen mit Kollegen – Headsets sind sehr vielseitige Begleiter, die daher im Alltag auch besonders häufig zum Einsatz kommen. Je häufiger ein Headset benutzt wird, desto wichtiger wird aber auch dessen Reinigung und Pflege. Schließlich kommt es in Kontakt mit unserer Haut und damit nicht nur dem Hautfett, sondern auch Schweiß und Bakterien. Erfolgt eine entsprechende Reinigung nicht rechtzeitig oder häufig genug, kann sich ein unangenehmer Geruch verbreiten. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen in diesem Artikel genauer erklären, was es mit der richtigen Reinigung und Pflege eines Headsets auf sich hat.

Verschiedene Headsets – gleiche Pflege?

Reinigung und Pflege eines Headsets – so wird´s gemachtDer Markt an Headsets könnte kaum größer und vielseitiger ausfallen. Wenn Sie bei einem Fachhändler bereits nach passenden Kopfhörern zum Musik Hören, Headsets für das Gaming oder Büro und Produkten für Videotelefonate umgesehen haben, konnte die umfassende Auswahl Sie sicher beeindrucken. So gibt es beispielsweise Kopfhörer mit Lederhörmuscheln, aber auch simplere Headsets mit Hörmuscheln aus Schaumstoff mit Stoffbezug. Hinzu kommen die Mikrofone der Headsets, die oftmals ebenso mit Stoff überzogen wurden oder aus nacktem Kunststoff bestehen. Obwohl die Reinigung und Pflege aller Headset-Arten recht einfach und unkompliziert ausfällt, sind bei den verschiedenen Headsets auch unterschiedliche Dinge zu beachten.

» Mehr Informationen

Aus diesem Grund ist es stets besonders wichtig, dass Sie sich vor der Inbetriebnahme mit den Hersteller-Empfehlungen zum Thema vertraut machen. Die Marken erteilen hierzu oftmals ganz verschiedene Instruktionen, die jeweils auf das Modell und dessen Eigenschaften abgestimmt sind.

Hinweis: Wenn Sie also möglichst lange etwas von Ihrem Headset haben möchten, ist das Befolgen dieser Instruktionen unabdingbar.

Warum ist die Reinigung und Pflege von Headsets so wichtig?

Kopfhörer und Headsets kommen vor allem bei regelmäßigem Einsatz immer wieder mit unserer Kopfhaut oder mit unseren Ohren in Kontakt. Das Mikrofon von Headsets ist nahezu ständig mit dem Mund in Berührung oder befindet sich zumindest in dessen Nähe. Daher werden die Geräte schnell beschmutzt: Schmutzpartikel auf unserer Haut, Hautfett, Speichel und Schweiß sammeln sich bei jeder Anwendung auf dem Headset.

» Mehr Informationen

Die Folge ist nicht nur eine mangelnde Hygiene, die zu Hautunreinheiten durch die weitere Nutzung des Gerätes führen kann, sondern auch eine Beeinträchtigung der Headset-Funktionen:

  • Höhrer können verstopft werden und daher nicht die entsprechende Klangqualität liefern
  • das Mikrofon wird verstopft und nimmt daher nicht alles Akustische richtig, beziehungsweise vollständig auf

Daher braucht es nach einiger Zeit der Nutzung ohne die richtige Reinigung und Pflege wahrlich nicht zu wundern, wenn die Klang- und Wiedergabequalität des Headsets abnimmt. Das typische Rauschen tritt ein und Personen am anderen Ende der Leitung verstehen ebenso wenig, wie man selbst. Vernachlässigt man das Headset weiterhin, entstehen zudem unangenehme Gerüche. Doch viel schlimmer: Verschmutzungen dringen in die inneren Elemente des Gerätes ein und lassen es unter Umständen gar nicht mehr richtig funktionieren. Wenn Sie beim Kauf eines Headsets auf Qualität setzen und durchaus etwas mehr Geld investieren, ist diese Option besonders ärgerlich.

Was ist bei der Reinigung und Pflege tabu?

Für welche Headsets und Kopfhörer Sie sich beim Kauf auch entschieden haben: Zwei Dinge sollten Sie bei allen Headset-Arten unbedingt vermeiden. Dazu zählt zum Einen Wasser oder übermäßige Feuchtigkeit, die dem empfindlichen Technikgerät schaden kann – zum Anderen sind es aggressive Reiniger mit Chemikalien, die die äußeren Elemente schnell unbrauchbar machen. Verzichten Sie daher auf nasse Lappen oder viel Feuchtigkeit, um das Headset zu reinigen und lassen Sie am besten auch die Finger von nicht dafür gedachten Reinigungsmitteln.

» Mehr Informationen

Während Wasser nämlich die empfindlichen Technikelemente des Gerätes zerstören oder unbrauchbar machen kann, sind es aggressive Reiniger, die Hörermuscheln porös werden lassen oder gar ganz beschädigen. Auch Kunststoffelemente wie der Bügel des Headsets leiden nicht selten unter der Verwendung solcher Reiniger.

So reinigen und pflegen Sie In-Ear-Headsets

In-Ear-Headsets sind dem meisten Schmutz ausgesetzt: Schließlich werden sie in der Ohrmuschel verwendet, anstatt nur aufgelegt. Aus diesem Grund liefern die meisten Hersteller Ersatz-Aufsätze mit, die meist aus Gummi bestehen und das regelmäßige Wechseln dieses wichtigen Elements ermöglichen. Sind keine Ersatzteile mitgeliefert worden, können Sie die originalen Aufsätze meist vorsichtig entfernen und mit laufendem Wasser, einem feuchten Tuch und sanfter Seife reinigen. So lösen sich alle Verschmutzungen recht schnell, ohne dass das Headset selbst durch die Feuchtigkeit beschädigt wird. Danach ist es nur noch nötig, das Gummi oder Silikon abzutupfen und dadurch zu trocknen, bevor man die Aufsätze wieder aufstecken kann.

» Mehr Informationen

Tipp: Eine spezielle Pflege ist im Grunde nicht vonnöten – es empfiehlt sich jedoch, die Aufsätze nach jeder Anwendung mit einem Feuchttuch ganz leicht abzuwischen, um grobe Schmutzansammlungen von Anfang an zu vermeiden.

Weitere Headsets richtig reinigen

Hochwertige Headsets mit Kopfbügel lassen oft auch das Abnehmen der Hörmuschel-Aufsätze zu. Gehen Sie hierbei möglichst vorsichtig vor, um keine Bestandteile zu beschädigen. Reinigen Sie die Aufsätze anschließend mit einem feuchten, nicht nassen Tuch und pusten Sie grobe Verschmutzungen vorher ab. Sie können auch gerne Wattestäbchen zur Reinigung verwenden, sofern diese Verschmutzungen nicht weiter in die Hörmuschel eindrücken. Ist bereits Schmutz in die Schutzgitter des Headsets gelangt, lässt sich dieser oft mit dem kurzen Aufdrücken eines Stückes Klebeband entfernen. Besteht das Hörerelement oder der Mikrofon-Schutz nur aus einer dünnen Stoffschicht, können diese von speziellen Unternehmen ausgetauscht werden – dies ist zu empfehlen, wenn Sie sich ein Headset am Arbeitsplatz mit Ihren Mitarbeitern teilen müssen.

» Mehr Informationen

Der Kopfbügel kann bei den meisten Headsets mit einem feuchten Tuch abgewischt und danach trocken gerieben werden. Hier sind jedoch auf Reinigungsmittel zu verzichten, um das Material bestmöglich zu schonen.

Der richtige Transport von Headsets

Auch der falsche Transport kann dazu führen, dass Headsets schnell beschädigt und verschmutzt werden und ihre Funktionen darunter leiden müssen. Achten Sie daher unbedingt zu jeder Zeit auf einen sicheren Transport des Stücks, der wie folgt aussieht:

» Mehr Informationen
So Ihr Headset richtig transportieren So nicht
  • in einer designierten Headsettasche mit Polsterung und Verschluss
  • bestenfalls wasserdicht verpackt, um es bei plötzlich auftauchendem Regen oder Unwetter vor Nässe zu schützen
  • unbedingt in einer eigenen Tasche transportieren, nicht mit anderen Gegenständen zusammen
  • wahllos in den Rucksack oder die Handtasche stecken – andere Gegenstände könnten das Headset beschädigen
  • bei Regen oder Unwetter ungeschützt auf dem Kopf tragen

Unser Fazit: Headset-Pflege muss keine Mühe bereiten

Wie Sie nun erfahren haben, erweist sich die richtige Reinigung und Pflege eines Headsets als relativ unkompliziert. Halten Sie das empfindliche Gadget von Feuchtigkeit fern und sorgen Sie für eine regelmäßige Reinigung mit sanften Mitteln – dann bleibt Ihnen das Headset jeglicher Art sicher lange erhalten. Beachten Sie außerdem Ersatzteile und Herstelleranweisungen, um bestmöglich auf die jeweiligen Modelle und Materialien einzugehen. Eine besondere Pflege ist übrigens nicht notwendig, wenn Sie schonend mit dem Gerät umgehen.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (74 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen