Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Gibt es Headsets für Brillenträger?

Auvisio HeadsetsBrillenträger suchen oft verzweifelt nach einem Headset Modell, welches weder drückt noch Schmerzen verursacht. Das Problem dabei ist, dass es spezielle Kopfhörer hierfür nicht gibt. Diese Tatsache ist nicht wirklich verwunderlich: Aufgrund der großen Fülle an verschiedenen Brillenformen, ist die universelle Anpassung von Headsets leider nicht möglich. Doch mit ein paar einfachen Tricks, ist die richtige Auswahl ein Kinderspiel. Neben der Form des Kopfhörers ist vor allem die Polsterung und Klemmkraft des Bügels entscheidend. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in den nachfolgenden Absätzen.

Die Art des Kopfhörers

Gibt es Headsets für Brillenträger?Im Allgemeine werden zwei Arten an Headsets unterschieden: die Muschelkopfhörer und die Ohrhörer. Während sich die einen direkt in das Ohr einfügen, sind die andere durch einen festen Bügel am Kopf angebracht. Doch eine Frage bleibt: „Welcher Kopfhörer ist nun besser für Brillenträger geeignet?

» Mehr Informationen

1. Das In-Ear-Headset – Die Alltagsversion für jede Gelegenheit

In-Ear-Modelle sind sehr klein und liegen direkt im Ohr. Sie werden standardmäßig zu jedem Smartphone verkauft und genießen dadurch einen guten Ruf. Für Brillenträger sind sie perfekt geeignet, da keinerlei Druck auf das Ohr ausgeübt wird. In-Ears kommen in keinem direkten Kontakt mit dem Brillengestell.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile von In-Ear-Headset

  • liegen direkt im Ohr und verursachen deshalb keinen Druck
  • sind sehr klein und handlich
  • kommen mit dem Brillenbügel nicht in Kontakt
  • sind für einen günstigen Preis erhältlich
  • sitzen nicht so fest wie Muschelkopfhörer
  • Sound kann oftmals nicht mit den Muschelkopfhörern mithalten

2. Die Muschelkopfhörer – stylische Alternative für alle Trendsetter

Der Muschelkopfhörer gehört zum klassischen Headset, denn er wird direkt am Kopf befestigt und bietet einen sehr guten Klang. Durch den Bügel, der sich entweder auf dem Kopf oder hinter dem Kopf des Trägers befindet, bekommen diese Modelle einen sehr guten Halt. Ein Mikrofon ist bei Gamer-Produkten sowie professionellen Headsets durch einen eigenen Steg direkt am Kopfhörer angebracht.

» Mehr Informationen
Variante Hinweise, Tipps und Beschreibungen
On-Ear Headset On-Ear-Headsets liegen auf dem Ohr auf, weshalb der Klang deutliche Einbußen verbuchen muss. Sie sind in ihrer Bauform recht leicht und handlich. Für Brillenträger sind sie nur bedingt geeignet, da hinter dem Ohr ein unangenehmer Druck zustande kommen kann.
Over-Ear Headset Over-Ear-Kopfhörer umschließen das komplette Ohr und werden deshalb von den meisten Trägern als sehr angenehm empfunden. Da kein direkter Druck auf die empfindlichen Ohren ausgeübt wird, eignen sich diese Modelle besonders gut für Brillenträger.

Sowohl die On-Ear-Produkte als auch In-Ear-Produkte sind in drei verschiedenen Varianten erhältlich: offene, geschlossene oder halboffenen Kopfhörer. Für Brillenträger eignen sich meist die halboffenen Kopfhörer oder die offenen Ohrmuscheln am besten. Diese sind im Regelfall recht elastisch und gut gepolstert, sodass sie sich gut an den Brillenbügel anpassen können. Gleichzeitig sorgen sie für eine gute Luftzirkulation und optimalen Wärmeaustausch.

Vorteile von (halb-)offenen Ohrmuscheln:

  • Sie lassen eine gute Luftzirkulation zu
  • die Passform ist im Regelfall für Brillenträger sehr angenehm
  • es entsteht kaum Druck auf den Brillenbügel
  • der Klang ist meist sehr natürlich

Nachteile von (halb-)offenen Ohrmuscheln:

  • Geräusche der Umwelt werden nur bedingt abgeschirmt
  • Mitmenschen können die Soundübertragung des Headsets mithören

Muschelkopfhörer – Die Klemmkraft des Bügels

Um das passende Headset für Brillenträger zu finden, muss zunächst analysiert werden, an welchen Stellen die Kopfhörer im Normalfall drücken. Meist befinden sich die Druckstellen direkt hinter dem Ohr, denn dort treffen Brillenbügel und Headset-Bügel aufeinander. Ein dauerhaftes Tragen wird unmöglich.

» Mehr Informationen

Durch die Klemmkraft des Bügels soll der Kopfhörer einen sicheren Halt bekommen. Vor allem bei beruflich getragenen Headsets ist das ein absolutes Muss. Bei einer zu hohen Klemmkraft drück der Bügel des Kopfhörers auf den Bügel der Brille. Die Folgen sind unangenehme Druckstellen oder sogar starke Kopfschmerzen.

Um dies zu umgehen, kann sich der Griff zu einem größeren Headset-Modell lohnen. Möchten Sie komplett flexibel bleiben, eignen sich größenverstellbare, biegsame Designs am besten.

Muschelkopfhörer – Die Art des Polsters

In Kombination mit der Klemmkraft spielt auch das Polster an den Ohrmuscheln eine große Rolle. Dieses soll den Druck auf den Kopf mindern, um Schmerzen zu vermeiden.

» Mehr Informationen
  • Lederpolsterung: Lederpolsterungen sehen schick aus und sind einfach zu reinigen. Der Nachteil ist allerdings, dass sie eher steif und hart sind. Vor allem nach einer längeren Anwendungszeit passen sie sich kaum noch der Form des Ohres an.
  • Gelfüllung: Hierbei handelt es sich um ein spezielles Kissen, da mit einem weichen Gel gefüllt sind. Sie gehören in den hochpreisigen Sektor, verfügen aber über eine lange Lebensdauer und einen sehr guten Tragekomfort für Brillenträger.
  • Schaumstoffkissen: Handelsübliche Headsets sind mit einem einfachen Schaumstoffkissen ausgestattet. Abhängig von der Dicke des Materials können sie eine gute Polsterung darstellen, die auch für Brillenträger geeignet sind. Preislich gesehen sind Kopfhörer mit Schaumstoffbezug eher günstig und in nahezu allen online Shops erhältlich. Der Vorteil bei diesen Produkten ist, dass die Schaumstoffkissen ohne Probleme ausgewechselt werden können.

Tipp! Für Brillenträger sind Gel-Polster oder Schaumstoff-Polster am besten geeignet. Sie passen sich optimal an die Form der Brille an und sorgen für einen angenehmen Tragekomfort. Leder hingegen sollten vermieden werden, da dieses eher robust und steif ist.

Fazit: Halboffenen Muschelkopfhörer oder In-Ears am besten geeignet

Für Brillenträger kommt es auf eine möglichst gute Polsterung in Kombination mit einer offenen Bauart des Headsets an. Aus diesem Grund sind halboffenen Muschelkopfhörer mit Gel-Polsterung oder kleine In-Ear-Headsets am besten geeignet. Diese drücken kaum auf das Brillengestell, wodurch das Tragen über mehrere Stunden hinweg kein Problem darstellen sollte. Die Bügel der Kopfhörer sollten individuell einstellbar sein. Vor dem Kauf ist ein eigener Headset Test angeraten, um das persönlich beste Modell zu finden.

» Mehr Informationen

Bildnachweise: Adobe Stock / contrastwerkstatt, Amazon / Auvisio

Lesen Sie jetzt weiter:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Gibt es Headsets für Brillenträger?
Loading...

Einen Kommentar schreiben