Sharkoon Headsets – beim Gaming alles im perfekt Griff

Sharkoon2003 war das Jahr, in dem das Label Sharkoon Technologies erstmals auftauchte. Für viele User war dieser Augenblick sehr wichtig, weil das Unternehmen, das hierzulande in Linden ansässig und als SHARKOON Technologies Ltd. in Taiwan beheimatet ist, dafür sorgte, dass die Auswahl der Kopfhörer auf dem Sektor der Gaming-Technologie deutlich anstieg. Schon mit den speziellen Spiele-Tastaturen und -Mäusen machte sich die Marke international einen guten Namen. Passenderweise finden Sie Ihr Sharkoon Headset unter headset.net gerade im Gaming-Bereich. Aber eben nicht nur hier. Auf die Sharkoon Headsets aus unserem Vergleich können Sie ohne Frage in vielen anderen Zusammenhängen vertrauen.

Sharkoon Headset Test 2016

Ergebnisse 1 - 2 von 2

Kommunikation per Internet beim Spielen

Ein Blick auf die Sharkoon Headsets im Test zeigt Ihnen deutlich: Nach wie vor ist der Hersteller einer der Gaming-Experten. Dies aber bedeutet bei genauerer Betrachtung nicht, dass ein Sharkoon Headset oder klassischer Kopfhörer nur zu Spiele-Zwecken Verwendung finden kann. Eher können die Produkte als Beweis dafür gewertet werden, wie sehr sich Einsatzbereiche überschneiden. Viele Online-User spielen gemeinsam mit anderen Gamern. Dazu gehört für viele Menschen die Kommunikation. Ein Sharkoon Headset muss somit auch in diesem Zusammenhang seinen Zweck erfüllen – ein Mikrofon ist zwingend erforderlich. Zudem sind On-Ear-Modelle längst wieder als Alltags-Begleiter salonfähig. Es müssen nicht immer In-Ear-Kopfhörer sein, wenn man Musik vom MP3-Player hört.

Welche Modelle stellt der Sharkoon Headset Test vor?

  • Gaming-Kopfhörer
  • PC Stereo-Headset
  • Modelle für Einsatz an Xbox, PS3 und andere Konsolen
  • Dolby 5.1-Headset
  • USB-Produkte
  • Headsets mit 3,5-mm-Klinkenstecker
  • MP3-Kopfhörer
  • Bluetooth-Modelle

Die Konsolen-Profis unter den Headsets

Wie fließend die Grenzen zwischen den Sharkoon Headsets sind, zeigen die Testberichte klar. Das liegt daran, dass sich die Technologien zunehmend annähern. So sind tragbare Abspielgeräte wie MP3-Player und Tablet PCs nicht weniger technisch als der normale Rechner oder eben die Spielkonsolen wie die Playstation3 oder die Xbox (360), an die ein Sharkoon Headset besonders häufig angeschlossen kann. Zugleich können die unterschiedlichen Gaming-Stereo-Headsets den Hersteller-Empfehlungen zufolge als Zubehör fürs Smartphone oder ein tragbares Audiosystem genutzt werden. Eins gilt es dabei von Anfang an in den Testberichten zu den Sharkoon Headsets einzuplanen: Erst die Anschlussmöglichkeiten zeigen, wie die Produkte am besten Verwendung finden. Zwar gibt es für nahezu jeden Anschluss den passenden Kopfhörer-Adapter.

Gute Bauteile und Extras im Headset-Kabel

Dies bedeutet aber nicht, dass Sie einen USB-Kopfhörer mir nichts, dir nichts am Endgerät mit 3,5-mm-Klinkenanschluss nutzen können. Unerlässlich ist die Prüfung der Kompatibilität aller genutzten Elektrogeräte. Sound-Liebhaber haben die Bauteile beim Lesen des Sharkoon Headset Vergleichs im Blick. Hochwertige Neodym-Magnet-Treiber sorgen für Druck und Sound-Klarheit. Je nach Modell kommen in jeder Ohrmuschel bis zu vier Lautsprecher zum Einsatz. Gerade beim Dolby Kopfhörer hinterlässt dies einen bleibenden Eindruck. Lassen sich Produkte durch einen Cinch-Anschluss an Fernseher oder Heimkinos anschließen, steht unterhaltsamen Kino-Momenten mit Spitzenklang nichts im Wege. Bei vielen Sharkoon Headsets arbeitet im Kabel ein Verstärker, so dass der Sound weiter optimiert wird. Sie möchten das Gerät zum Telefonieren via Internet oder am Smartphone nutzen? Dann ist eine Lautstärkereglung im Kabel samt Mikrofon-Stummschaltung ideal.

Dolby-Kopfhörer für verschiedene Standards nutzen?

Wichtig ist vielen Verbrauchern, dass das Chat-Mikrofon abgenommen und bei Bedarf ausgetauscht werden kann. So müssen Sie bei einem Schaden nicht automatisch ein neues Sharkoon Headset bestellen, sollte das Mikrofon irgendwann Probleme bereiten. Beim Kauf eines Wireless Headsets geht es außerdem um die maximale Reichweite. Die Kabellänge – bis zu vier Meter je nach Modell – ist beim Vergleich der kabelgebundenen Sharkoon Headsets zu beachten. Beim Chatten und Telefonieren punktet manches Headset mit der „Microphone-Voice-Monitoring-Funktion“. Sie verhindert unschöne Rückkopplungen, wenn Sie Ihre eigene Stimme hören möchten! Nicht vergessen dürfen Sie die Frage nach dem Dolby Digital Dekoder. Dieser sollte möglichst viele Dolby-Standards unterstützen, damit Sie so flexibel wie möglich sind.

Was bekomme ich als Bonus zum Headset-Kauf?

Was nach der Lieferung in der Verpackung steckt, erfahren Sie ebenfalls über unsere Sharkoon Headsets Tests. Der Lieferumfang fällt je nach Preisklasse unterschiedlich umfangreich aus. Mitunter bekommen Sie beim Bestellen

  • so genannte Breakaway-Kabel mit Kontroller im Kabel
  • ein USB-Kabel
  • ein Chat-Kabel
  • optische und/oder Coaxial-Anschlusskabel
  • 3,5-mm-Adapterkabel
  • Transporttaschen und Reiseadapter
  • Akkus
  • Kopfhörerständer und -Halter (vor allem bei Bluetooth-Modellen)

Sie möchten ein Bluetooth-Headset mit Akku kaufen? Hier überzeugt die „Auto-Sleep-Funktion“, die das Gerät nach einigen Minuten ohne Empfang abschaltet, um Strom zu sparen Beim PC-Anschluss stellt sich die Frage, für welches Betriebssystem Modelle geeignet sind. Versäumt man diese Vorsichtsmaßnahme, kaufen Sie möglicherweise etwas, was Sie später gegen ein anderes, besser passendes Sharkoon Headset umtauschen müssen!